Montag, 15. September 2008

Die Damen des horizontalen Gewerbes und was man sonst noch so machen kann

Am Samstag bin ich nachdem meine Stammkneipe um 11 Uhr dabei war zu schließen, dann doch noch auf eine Runde in das Dorf gekommen. Ich also mit 3 weiteren ab ins Auto und auf zu Menks, die Bar von der mir vorher schon ein paar mal erzählt wurde das ich da mal hinsollte. Da wir die einzigen 4 Weißen in der Bar waren, wurde uns dann erstmal ein Tisch freigeräumt und wir haben erstmal eine Runde Deutsches Bier bekommen. Hab leider den Namen des Biers vergessen, hatte ich aber auch noch nie vorher von gehört, aber es stand wirklich drauf das es aus Deutschland war. Innerhalb kürzester Zeit waren wir dann auch von ein paar Damen umzingelt. Ich bin dann erstmal kurz pinkeln gegangen und hab draußen noch jemanden getroffen, den ich anscheinend von der Hinfahrt her kennen sollte. Naja es war dunkel und ich hab mittlerweile so viele Leute getroffen, dass man da wohl mal durcheinander kommen kann. Kein Grund ihn nicht zu nem Getränk einzuladen, kostest eh nur 50 Cent. Zwischendurch kam ein paar mal Geoff(einer von denen der Mitgekommen ist) vorbei und fragte mich ob bei mir alles klar sei, da man in dem Laden auf seine Sachen aufpassen sollte, aber kommen wir darauf noch mal später zurück. Und natürlich kamen auch die jungen Damen vorbei, und uff ich habe noch nie in meinem Leben so aufdringliche Prostituierte gesehen. Die sahen zwar nicht so aus, jetzt im vergleich zu denen in Berlin, also man sah ihnen nicht an, aber so viel wie die einen betascht haben war die Sache doch relativ klar. Die Bar war an sonst auch nicht wirklich aufregend, insgesamt recht dunkel, nen paar Tische zum sitzen, bisschen Musik, aber doch recht leise so das man sich noch gut unterhalten konnte, eine kleine Bar mit Dj(halt ein etwas besseres Radio) und ne Tanzfläche auf der gut was los war. Da wir aber auch nur zu einem Bier gekommen waren, haben wir uns dann auch bald(1-2 Stunden) wieder auf den Weg zurück gemacht. Nur das keiner weiß wieso wir zwei Damen mehr im Auto hatten und das Geoff , der mir die ganze Zeit gesagt hat ich soll auf meine Sachen aufpassen, seine Brille verloren hatte. (@Mama und Papa: keine Sorgen ich hab natürlich keine mit auf mein Zimmer genommen O:-) ) Ich bin dann also in mein Zimmer und hab auch direkt gepennt. Wie ich dann am nächsten morgen mitbekommen habe, gab es da noch wohl ein kleines Problem mit den guten Frauen, da die wohl keiner mit auf sein Zimmer bzw. eine auf jeden Fall übrig geblieben war, bin mir da nicht ganz so sicher. Kam auf jeden Fall am nächsten Tag der Sicherheitsdienst noch auf mich zu, der mir dann erzählte, das er noch eine Konversation mit den Damen führen musste, da die ja auch wieder nach Hause wollten und doch recht energisch geworden wären. Naja irgendwie sind sie dann doch nochwohl nach Hause gekommen. Auf jeden Fall war das mal hinteresannt zu sehen, aber so richtig wohl gefühlt hat man sich dort auch nicht. Ich weiß nicht ob ich da noch mal so schnell wieder hinkomme.
Sonntag wollte ich ja dann eigentlich Spazieren gehen angesagt, aber da es den ganzen Tag aus Eimern geregnet hatte, lag ich den halben Tag im Bett und hab TV geguckt(was bei schlechtem Wetter auch nicht wirklich funktioniert) oder gelesen. Da das aber den ganzen Tag lang auch langweilig ist hab ich mir dann für den Abend was neues gesucht und bin das erstemal in meinem Leben in ein Fitnessstudio gegangen. Das natürlich hier zum Gelände dazugehört und auch noch, von den Geräten gesehen, relativ neu zu sein scheint. Da ich mit den Geräten nicht wirklich so viel anfangen konnte war ich die meiste Zeit auf dem Laufband oder auf nem Fahrrad, was in der freien Natur natürlich schöner ist, bei dem Regen aber unmöglich. Und dann pünktlich ins Bett es wartet die Arbeit.
Am Montag auf der Arbeit hab ich mich dann erstmal um ein paar Orga-Dinge gekümmert. Ich hab jetzt eine richtige ID-Card, vorher hatte ich nur eine mit Visitor drauf. Aber warum da Vacation Job drauf steht ist mir nicht so wirklich klar, denn ein Ort zum Urlaub machen ist das
hier nicht umbedingt.

Aber sonst war heute ein recht interessanter Tag, wir haben einen Brenner, der zum Trocknen da ist, repariert. Bin deshalb sogar eine Stunde länger auf Arbeit geblieben. Am Abend bin ich dann mit einem meiner Vorgesetzten noch Squash spielen gegangen, natürlich auch hier in meiner Community. Dafür das der bestimmt schon 50 Jahre alt ist und als Moslem gerade am Fasten ist, hat der mich ganz schön lang gemacht. Hat aber großen Spaß gemacht, ich hoffe wir kommen da noch mal öfter zu. Ich hoffe das die Regenzeit mal so langsam ein Ende findet und ich mal etwas mehr von der Umgebung sehen, aber sonst geht es mir hier ganz gut. Eigentlich wollte ich heute nochmal einen kleinen Telefon versuch starten, aber da ich den Schlüssel für die Bibliothek nicht auftreiben konnte, dort gibt es nen LAN Anschluss, war das leider nicht möglich. Über W-LAN kann man das leider vergessen, da die Verbindung alle zwei Minuten zusammenbricht. Werde das dann morgen nochmal versuchen.

Kommentare:

reini hat gesagt…

Na, da fängt das Leben wohl jetzt so langsam an ;-) ... lass Dir die Zeit während des Regens nicht zu lang werden! Fitnessstudio? Was habt ihr da eigentlich nicht? :-)

Gruß
Reini

Anonym hat gesagt…

Hallo Micha
Schön dass du noch am Leben bist ;-). Ich hab meinen Aufenthalt erfolgreich beendet. War eine super Zeit.
Das Bier dass du getrunken hast, war wahrscheinlich Cody's.
http://www.jwexport.com/beer/beer_033.htm
Ich denke das wird nur für Afrika produziert.
Gruss marco

Anonym hat gesagt…

Hey Micha,

was hast du da eigentlich nicht ??Das hört sich doch ganz gut an :) .
Wie ist das Essen ??

liebe Grüße
Heidi

Teresa hat gesagt…

Nicht, dass du jetzt beschließt in Sierra Leone zu bleiben! Hört sich besser an als Berlin....
Teresa

benni hat gesagt…

hey hey hey...

...frauen! deutsches bier! was will man mehr? ;)

okay, gibt wohl noch nen paar sachen die fehlern: sonne, palmen, sonnenschein! aber das kommt auch noch!

conny hat gesagt…

MICHAAAA HAAA HAAA
Wir sitzen grad mit dem Reini, der Sandra dem Felix und mir in der KÜche und ham grad jefrühstückt! Und auch (eigentlich schon seit gestern) über dich gerdet und kerzen gezündet.. und briefe geschrieben.. fotos von dir angeschaut... ich glaube wir vermissen dich und DESWEGEN werden wir dich immer mehr verherrlichen JO
grüße
PS: wir komm nicht klar alles geht kaputt

Hans7er hat gesagt…

Tach Mucki!
Bin dann auch mal endlich dazu gekommen deinen Block durchzulesen - lohnt auf jeden Fall sehr!
Werde weiter am Ball bleiben, und fänd es schockend, wenn du den Schreibstil beibehälst, wirklich sehr gut zu lesen!
Tanz mal nen Sonnentanz und dann wird das schon mit dem Wetter und mit Golf etc. (sehr geiler Platz).
Slü war heute Nacht auch noch zu Gast, haben in Glon ein wenig gefeiert.
Bis die Tage!
Groot
Raphael

Nils hat gesagt…

Hi Micha,

ich denk schon, dass wir uns mal in Freetown sehen. Spaetestens zum naechsten Trip nach Tiwaii Island. Dort wirst du denk ich auf jeden fall dabei sein.

Schoene gruesse aus Freetown,
Nils